Workshops


  • IMPROVISATION
    Bridges to… finally improvising without fear
  • KOMPOSITION
    Bridges to… composing the music that’s in your heart
  • BÜHNENPRÄSENZ UND LAMPENFIEBER
    Bridges to… owning your stage
  • ENSEMBLESPIEL
    Bridges to… connecting with others through music

Die aktuellen Termine findest Du in meinem Kalender unter TERMINE


Termine

IMPROVISATION
Bridges to… finally improvising without fear


Du beherrschst dein Instrument, kannst aber nicht improvisieren? Im Workshop üben wir gemeinsam improvisieren ohne Angst.

Viele Musiker*innen sind neugierig auf ein Gefühl der Freiheit beim Spielen. Der Wunsch nach Kreativität und Leichtigkeit ist groß. Doch wie kannst du das am besten angehen? Zu viel Freiheit kann überfordern, Die Komplexität von Musiktheorie ebenfalls.

Im Workshop entdecken wir gemeinsam Ansätze, um mit der für dich richtigen Balance aus Spiel, Struktur und Wissen einen Spiel- und Übungsplan zu erstellen.

Und natürlich bekommst du die Möglichkeit in kreativen Spielen vieles auszuprobieren und zu üben. Du lernst unterschiedliche Stilistiken und Herangehensweisen kennen. Wir improvisieren zu verschiedenen Bass-, Harmonie- und Melodiemodellen. Weiterhin lernst du rhythmische Strukturen wie z.B. Tango, Bossa oder 7/8-Takt als Grundlage für eine stilgebundene Improvisation kennen. Ich erkläre musiktheoretische Hintergründe und gemeinsam übertragen wir diese in konkrete spielerische Übungen. Die Idee ist, dir zu zeigen, was du schon kann, wie du es ausbauen und weitere Fertigkeiten mit einbauen kannst. Am Ende gehst du mit einem individuellen Üb-Plan aus dem Workshop. Du lernst, was für dein Weiterkommen wichtig ist und Freude macht und auch, was du erstmal vernachlässigen kannst.

Der Workshop ist offen für (fast) alle Instrumente. Ich empfehle instrumentale Vorkenntnisse von etwa mindestens zwei Jahren, sowie gute Notenlesekompetenz. Musiktheoretische Grundlagen müssen nicht vorhanden sein.

Sachinhalte:

  • Konkrete Anleitung zum Improvisieren in einem angstfreien Rahmen
  • Kreativität und Freiheit entdecken jenseits von Noten und Musiktheorie
  • Balance aus Wissen, Spielen und Üben
  • Improvisationsübungen zu verschiedenen Bass-, Harmonie- und Melodiemodellen (z.B. Quintfallsequenz, II-V-I-Verbindung, Bluestonleiter, Chromatik u.v.m.)
  • Kreative Spiele und theoretische Inputs und freie Improvisation als Anregung zum Üben
  • Stilgebundene Improvisation mit Grundlage rhythmischer Strukturen wie z.B. Tango, Bossa oder 7/8-Takt u.v.m
  • Überwinden von Hürden und Berührungsängsten
  • Ausarbeiten eines individuellen Üb-Plans
  • Jede Menge Inspiration
  • Vertiefen von Kenntnissen
  • Ein Workshop für ambitionierte Laien und für bisher vor allem klassisch ausgebildete Musiker*innen
  • Offen für (fast) alle Instrumente

KOMPOSITION
Bridges to… composing the music that’s in your heart


Du möchtest ein eigenes Stück schreiben, weißt aber nicht, wie du es angehen kannst? Du suchst eine Möglichkeit dich kreativ mit Musik auszudrücken? Für viele Musiker ist es unvorstellbar selber zu komponieren, da sie sich direkt mit Mozart, Beethoven und Bach vergleichen. Auch die Vorstellung erst ein Experte in Musiktheorie werden zu müssen, ist für viele eine große Hürde. Dabei geht es ja nicht darum ein zweiter Beethoven zu werden, sondern vielmehr zu entdecken, welche Musik in einem selber schlummert und was man daraus „basteln“ kann.

Im Workshop lernst du verschiedene Zugänge zu deiner eigenen Kreativität kennen. Gemeinsam probieren und entdecken wir die Musik in uns und lernen sie „festzuhalten“. Mit einem einfach verständlichen Baukastensystem erstellen wir erste eigene Kompositionen. Dabei nutzen wir bereits vorhandenes Theoriewissen oder fassen die wichtigsten Basics für jeden verständlich zusammen.

Ich selbst drücke mich seit Jahrzehnten in Tönen aus und „verkomponiere“ alles, was mich inspiriert. Die Hürden und Herausforderungen bei diesem Prozess sind mir durchaus bekannt und ich spreche aus Erfahrung, wenn ich behaupte, dass es sich lohnt, diesen Weg zu begehen. Hierfür brenne ich, diesen Funken hoffe ich in meinen Workshops überspringen zu lassen.

Der Kurs richtet sich an Instrumentalist*innen und Sänger*innen. Instrumentale Vorkenntnisse von mindestens zwei Jahren, sowie Notenlesekompetenz sind empfehlenswert. Musiktheoretische Grundlagen müssen nicht vorhanden sein. Die eigenen Instrumente werden für einige Übungen und Spiele benötigt.

Sachinhalte:

  • Verschiedene Zugänge zur eigenen Kreativität
  • Ausprobieren – Entdecken – Festhalten
  • Mit einem einfach verständlichen Baukastensystem erstellen wir erste eigene Kompositionen
  • Wir nutzen bereits vorhandenes Theoriewissen und/oder fassen die wichtigsten Basics für jeden verständlich zusammen
  • Spannende Übungen und Spiele
  • Inspiration zur Inspiration
  • Hürden und Herausforderungen anschauen und meistern
  • Ein Workshop für Instrumentalist*innen und Sänger*innen mit ca. mindestens 2 Jahren Instrumentalspiel und Notenlesekompetenz. Theoriekenntnisse müssen nicht vorhanden sein – schaden aber auch nicht

BÜHNENPRÄSENZ UND LAMPENFIEBER
Bridges to… owning your stage


Hast Du schon einmal voller Genuss und Freude auf einer Bühne gestanden und etwas präsentiert? In diesem Workshop möchte ich Dir dabei helfen diese Fähigkeit zu entwickeln und Souveränität und Freude beim Präsentieren, Vortragen oder Vorführen zu erlangen. Es geht darum, Strategien kennenzulernen und zu erproben, die Dir dabei helfen, die Bühne mit Begeisterung und Herz einzunehmen; es geht um den Genuss zu präsentieren, das Vergnügen und die Lust am Vortrag.

Mit praktischen Übungen trainieren wir Techniken, die dabei helfen, besser mit Nervosität und Lampenfieber umzugehen: z.B. Entspannungsmethoden, Atemübungen, Fokuserweiterung, Visualisierung, Denkmuster erkennen und umwandeln, Stimmübungen, Gedächtnistraining, ritualisierte Abläufe, Analyse von Körpersprache u.v.m.

Ferner leiten wir den Fokus im nächsten Schritt weg von der Angst, hin zur Freude und Gestaltung des Vortrages. Wir finden heraus, wie Du bei Dir bleiben kannst, während Du gleichzeitig in einen echten Dialog mit den Zuhörern trittst. Auch betrachten wir, wie Du rhetorisch und durch Deine Körpersprache Aufmerksamkeit gewinnst und diese genießen kannst.

Gemeinsam entwickeln wir persönliche Trainingspläne und individuelle Kernpunkte, die auch über den Workshop hinaus angewandt werden sollen.

Eingeladen sind alle, die auf der Bühne, bei Vorträgen und Kongressen, vor der Kamera, vor großen und kleinen Gruppen oder im Konzertsaal ihren Auftritt Schritt für Schritt mehr genießen möchten und Umgang mit Nervosität und Auftrittsängsten suchen.

Sachinhalte:

  • Entspannungsmethoden
  • Atemübungen
  • Fokuserweiterung
  • Visualisierung
  • Denkmuster erkennen und umwandeln
  • Stimmübungen
  • Gedächtnistraining
  • Ritualisierte Abläufe
  • Analyse von Körpersprache und Rhetorik
  • Übungen um „bei sich“ zu bleiben und gleichzeitig in Kontakt zu treten
  • Durch Struktur und Koordinierung: Trainieren auf den Punkt zu kommen
  • Entwickeln von Trainingsplänen und Kernthemen
  • Herausarbeiten der Stärken
  • Video-Training und Analyse

ENSEMBLESPIEL
Bridges to… connecting with others through music


Musik ist eine der schönsten Sprachen, die es gibt! Für uns alleine zu musizieren kann meditativ, befriedigend und beglückend sein. Es gemeinsam mit anderen zu erleben, potenziert das Glück und den Genuss. Bei diesem Weg möchte Dich mein Workshop begleiten.

Eingeladen sind Instrumentalist*innen, die einfach Lust haben mit anderen Musik zu machen oder neue Impulse und Motivation für die eigene Spielfreude suchen. Der Kurs ist offen für verschiedene Instrumente, unterschiedliche Vorkenntnisse, und auch das Alter spielt keine Rolle: Alt und Jung, Groß und Klein lernen von- und miteinander, ganz im Sinne der Bridges of Music-Idee, bei der Musik als eine Sprache fungiert, die es ermöglicht mit anderen auf einer besonderen Ebene zu kommunizieren, unabhängig kultureller oder ethnischer Herkunft, Alter, Geschlecht, Instrument oder Genre. Notenkenntnisse und mindestens 1,5 Jahre Instrumentalspiel sind empfehlenswert.

Sachinhalte:

  • Gemeinsam die schönste aller Sprachen sprechen: Musik
  • Offen für viele verschiedene Instrumente
  • Unterschiedliche Vorkenntnisse
  • Alt und Jung, Groß und Klein lernen von- und miteinander
  • Neue Impulse und Motivation für die eigene Spielfreude


Was andere sagen


Ein fantastischer Workshop, von Beginn an kompetent, kreativ, professionell und voller Wärme durchgeführt. Somit ermöglichte Beatrix Becker uns Teilnehmern zusammen zu wachsen mit unseren Persönlichkeiten, den Instrumenten und der Musik, bis wir am Ende durchaus hätten gemeinsam auftreten können. Diese Stunden waren unvergesslich und meine Angst vor der Improvisation ist komplett gebändigt. Was ein Geschenk, vielen, vielen Dank!
Claudia

Wir haben uns immer wieder gegenseitig bestätigt, wieviel Freude uns der Workshop gemacht hat. Das lag auch am schönen Ambiente, dem guten Essen und schlichtweg an der Tatsache, dass wir gerne unserem Hobby Musizieren nachgehen. Aber es lag insbesondere an dir als faszinierend menschliche, einfühlsame, motivierende, inspirierende und dabei völlig bescheidene Persönlichkeit. Das ist schon wirklich ganz besonders, wie du den Workshop vorbereitest und durchführst und dabei uns "Erstklässler" entwickelt hast. Nochmals dafür ganz, ganz herzlichen Dank!
 
Walter

…und ich selbst hab den Schwung mit in die Kirche genommen, und ich hatte mit der Violinistin den besten unserer gemeinsamen Gottesdienste!!! Ich hab mich auf ‚weniger ist mehr‘ konzentriert, das aber mit Selbstbewusstsein gemacht und das kam so gut an! Und auch das Improvisieren klappte ‚selbstverständlicher‘! Und alles andere werde ich üben! Du bist wirklich ein sehr, sehr guter Coach!!!
Iris

Ganz herzlichen Dank für das wunderbare Seminar! Ich bin noch immer ganz erfüllt von den gemeinsamen Stunden voller Inspiration, wertvoller Tipps und großer Freude am gemeinschaftlichen musizieren.
Cornelia

Vielen Dank nochmals für den tollen Workshop – wir schwärmen immer noch von deinen guten Ideen, Tipps, deinem Mutmachen, deiner Musik und der Musik, die du uns Teilnehmern entlocken konntest.
Susanne



Newsletter


Verpasse keine Neuigkeiten, Konzerte und Aktionen von Beatrix Becker und freue Dich auf ein Willkommens-Geschenk! Deine Daten werden vertraulich behandelt und Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden. Mehr dazu unter Datenschutz.